Prostatacarcinom - Bild 1
Prostatacarcinom - Bild 2

Die Behandlung des Prostatacarcinoms erfolgt gemäß international anerkannter Leitlinien. Neben der Einleitung einer medikamentösen Therapie bieten wir die Radikaloperation an. In Abhängigkeit von der Befundkonstellation ist ein potenzerhaltender Eingriff möglich. Aufgrund moderner Operationstechniken ist der Erhalt der Schließmuskelfunktion sehr gut möglich, so dass auch nach der Operation eine ausreichende Kontinenz erzielt werden kann.
Bei fortgeschrittener Erkrankung bieten wir eine chemotherapeutische Behandlung an, die in der Regel ambulant durchgeführt wird.
Für Patienten, bei denen eine Strahlentherapie erforderlich ist, besteht eine enge Kooperation mit den Kliniken für Strahlentherapie in der näheren Umgebung.