Die Klinik für Unfall-, Hand- und Orthopädische Chirurgie entstand im September 2008 aus der bis dahin bestehende Gesamtchirurgie. Die fortschreitende Spezialisierung der Behandlung der einzelnen chirurgischen Fachbereiche machte die Einrichtung einer eigenständigen Klinik zur Behandlung von Unfallverletzungen und Verschleißerscheinungen am Bewegungsapparat erforderlich. Die Klinik verfügt über 44 Planbetten und führt ca. 2.200 Eingriffe auf orthopädischen/ unfallchirurgischem Gebiet jährlich durch. Die Eingriffe können teilweise auch ambulant durchgeführt werden.

Zum Ärzteteam gehören neben dem Chefarzt sechs Oberärzte, allesamt Fachärzte mit entsprechenden Zusatzqualifikationen in Unfalllchirurgie, Orthopädie oder Sportmedizin. Des Weiteren Assistenzärzte, diese sind teilweise Fachärzte für Chirurgie und möchten sich in der Unfallchirurgie/ Orthopädie weiterbilden.

Aufgrund dieser ärztlichen sowie auch der apparativen Ausstattung kann nahezu das gesamte Spektrum der operativen Orthopädie und Unfallchirurgie sowie der Handchirurgie auf hohem Niveau angeboten werden.

Zur Festlegung der optimalen Therapieform können die elektiven Patienten in entsprechenden Spezialsprechstunden vorgestellt werden, Notfallpatienten können rund um die Uhr über unsere Notfallaufnahme behandelt und im Bedarfsfalle der stationären Behandlung zugeführt werden.

Ärztlicher Direktor

Dr. med. Rüdiger Hecht

Dr. med. Rüdiger Hecht
Tel. 07251-708-57421
Fax 07251-708-57429
E-Mail: ruediger.hecht(at)kliniken-lk.de

Leitender Arzt Endoprothetik

Dr. med. Volker Sauer

Dr. med. Volker Sauer