Kopfgrafik der Seite: Literarische Lesungen an Ostern
Presse - Pressemitteilungen Single

Literarische Lesungen an Ostern

24.03.2017 14:16 Uhr

Hermann Dischinger

Krankenhausförderverein initiiert neues kulturelles Projekt

Nach den bereits etablierten musikalischen Veranstaltungen unter Schirmherrschaft des „Freundeskreises zur Förderung des Krankenhauses Bruchsal e. V.“ erweitern Förderverein und Klinik ihr kulturelles Angebot im Bruchsaler Krankenhaus. Eine jährliche literarische Lesung in der Osterzeit soll laut dem Vorsitzenden Professor Dr. Jürgen Wacker Abwechslung in den Klinikalltag bringen und die kulturelle „Szene“ im Krankenhaus fernab vom medizinischen Betrieb bereichern. Geplant sind Auftritte von in der Region bekannten Heimat- und Mundartautoren. Der Auftakt wird am Donnerstag, 6. April 2017 um 19 Uhr im Ärztekasino der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal von Hermann Dischinger, einem der profiliertesten Mundartdichter der Region, gestaltet (siehe auch „Zur Person“). Dischinger wird an diesem Abend über vieles, was ihn und die Menschen bewegt, rezitieren. Mit feinem Humor und hintergründigem Wortwitz beschreibt und pointiert er Alltägliches und Zwischenmenschliches. Unverkennbar bleibt dabei sein „mundartlicher“ Appell zu Respekt, Toleranz, Frieden und vor allem Mitmenschlichkeit. Eingeladen zu dieser Veranstaltung sind Patienten, Besucher und Mitarbeiter sowie die interessierte Bevölkerung.

 

Der Freundeskreis zur Förderung des Krankenhauses Bruchsal e. V. (Krankenhausförderverein) wurde im Juni 1995 von aktiven und ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegründet. Als Vorsitzender konnte damals Staatssekretär a. D. Heinz Heckmann aus Bruchsal gewonnen werden. Zweck des Vereins ist die Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege und der Wissenschaft durch tatkräftige Unterstützung des Krankenhauses Bruchsal. Ein Hauptziel des Vereins war ursprünglich, Mittel zum Wiederaufbau des Glockenturms auf dem historischen und denkmalgeschützten A-Bau zu beschaffen. Dieses Ziel wurde im Jahr 2006 zum 100-jährigen Bestehen des A-Baus erreicht. Seit 2009 prämiert der Krankenhausförderverein jährlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für herausragende wissenschaftliche Leistungen oder für besonderes Engagement im Dienst. Neben einer Spende zur Anschubfinanzierung der bis zum Jahr 2013 auf dem Klinikgelände angesiedelten Kindertagesstätte unterstützt der Krankenhausförderverein aktiv den im gleichen Jahr gegründeten Klinikchor der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal. Für die regelmäßige Probenarbeit wurde u. a. ein Klavier beschafft. Der aktuelle Vorstand des Vereins unter Vorsitz des Ärztlichen Direktors der Frauenklinik, Professor Dr. Jürgen Wacker, besteht aus ehemaligen und aktiven Mitarbeitern der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal sowie Personen des öffentlichen Lebens in Bruchsal.

 

 

Zur Person:

Hermann Dischinger wurde 1944 in Östringen geboren und baute 1965 am Schönborn-Gymnasium Bruchsal sein Abitur. Danach studierte er in Freiburg Theologie, Philosphie und Englisch. 1971 schloss er sein Staatsexamen für das Lehramt ab und absolvierte ein Referendariat in Freiburg. Ab 1972 war er bis zu seiner Pensionierung Lehrer am Leibniz-Gymnasium in Östringen.

 

1989 begann Dischinger sein künstlerisches Schaffen als Mundartdichter. Gleich sein erster Beitrag, denn er überhaupt schrieb, wurde prämiert. Weitere Mundartpreise folgten in den Jahren 1994, 1996, 1998 und 2000. Inzwischen hat Hermann Dischinger 18 Bücher verfasst, davon „2½“ in Schriftdeutsch, wie er augenzwinkernd berichtet. Zu seinen Hauptwerken zählt die Übersetzung des „Struwwelpeters“ ins Badische sowie das Östringer Wörterbuch. Sein letztes Buch erschien 2016 mit Bildern von einheimischen Kunstmalern. Dischinger hält viele Lesungen in der Region; einige Beiträge wurden u. a. im Radio- und TV-Programm des SWR übertragen.

 

 



Pressesprecher

Alexander Tsongas
Abteilungsleiter Unternehmenskommunikation und Marketing
Posilipostraße 4
71640 Ludwigsburg

E-Mail: alexander.tsongas(at)verbund-rkh.de